Mehrbändige Geschichtswerke im Kino

Aufgrund einer Forschungsreise bleibt mir diese Woche leider keine Zeit, einen längeren Beitrag einzustellen. Dies gibt mir aber die Gelegenheit auf ein kleines Phänomen hinzuweisen, dass mir am Anfang des Jahres beim Besuch eines Osloer Kinos aufgefallen ist. Die neueste Gesamtdarstellung der norwegischen Geschichte names Norwegr – Norges historie hat sogar ihren Weg ins Kino gefunden. In Form eines 30-sekündigen Trailers wird das neue Werk aus dem Verlagshaus Aschehoug einem breiten Publikum vorgestellt. Da stellt sich mir nur die Frage: Werden vierbändige Geschichtswerke zum Konsumartikel für die Massen? Wohl kaum, wenn man den Preis von rund 200 Euro (1.599 NOK) für alle vier Bände in Betracht zieht. Ein Einzelverkauf der Bände ist – soweit ich weiß – nicht vorgesehen.

Die entsprechende Kinowerbung gibt es hier zu sehen:

Hier noch der Kurzfilm zum Buch:


Ein Gedanke zu „Mehrbändige Geschichtswerke im Kino

  1. Vielleicht sollte man tatsächlich Kultur offensiver vertreten. Ich tue mich damit auch schwer, aber in diesen medialen Zeiten wäre es vielleicht sinnvoll, die Möglichkeiten, die sich anbieten, auch zu nutzen. Auf jeden Fall sehe ich in diesem Fall nicht, wie man das vierbändige Geschichtswerk verkaufen sollte… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.